Haspel Punktzahl: 4.3-4.6/10
Nicht wirklich ein schlechter Film, aber die Kritiken hier sind 5.9 / 10, was ein Witz sein muss. Wenn Sie also 4/10 geben, wird es gesenkt. Aber an einem bestimmten Tag könnte ich sogar 5/10 geben, was für mich immer noch unterdurchschnittlich ist (5-6). Da es sich um einen Film aus Großbritannien handelt, sind das keine guten Nachrichten, da es in letzter Zeit viele solide Filme von den britischen Inseln gibt.
Es ist schwer, etwas wirklich Sympathisches an diesem Film zu finden, außer Frankie, gespielt von Emma Rigby. Alfie Allen, der Yatesey spielt, ist ein Lichtblick. Die zusätzlichen Nüsse im Privatjet waren eigentlich ein bisschen lustig, aber es gab nicht viel zu lachen für den gesamten Film, außer darüber zu lachen. Der Film behauptet, auf einer realen Geschichte zu basieren, aber er ist zu 95% fiktionalisiert, mit Ausnahme des Autounfalls aus dem Raub von Graff Diamonds, der 2009 der größte in Großbritannien war.
Ansonsten gibt es keine berechtigten Realitätsansprüche. Schauspiel ist durchschnittlich, Skript ist schwach. Wir sollen glauben, dass eine Gruppe junger Männer, denen kaum Gesichtsbehaarung wachsen kann, dafür verantwortlich ist, Bargeld aus einem ausgeklügelten Betrugsring zu harken, bevor sie versuchen, einen großen Überfall durchzuführen. Es ist ziemlich simpel und zielt auf ein junges Publikum ab. Geschwindigkeit, Sex, Gewalt sind alle Teil der unoriginellen Formel. Es ist wie ein Teenager-Horrorfilm trifft Ocean’s Eleven.
Es gibt Dutzende von besseren Kapern und dieser Film fällt nicht darunter. Trotzdem ist es passabel, wenn Sie nichts Besseres zu tun haben, da es nicht schrecklich ist, aber es fällt zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.